Barrierefrei Wohnen

Ein behinderter oder plötzlich bedürftiger Mieter, der seine Wohnung oder den Zugang zur Wohnung barrierefrei umbauen möchte, braucht das Einverständnis des Vermieters. Nach § 554 Abs. 1 BGB kann der Mieter verlangen, dass ihm der Vermieter bauliche Veränderungen der Mietsache erlaubt, die dem Gebrauch durch Menschen mit Behinderungen dienen.

Leider ist das Budget für das KfW-Programm 455 ausgeschöpft, sodass keine Anträge in diesem Jahr gestellt werden können.

Aber auch die Eigentümer von Wohngebäuden bzw Eigentumswohnungen können solche Umbaumaßnahmen durch Zuschüsse bzw. Finanzierungen gefördert bekommen.

Die Förderungen sind in 7 Fachbereiche untergliedert, die auch kombiniert werden können.

  • Fachbereich 1: Wege zum Gebäude
  • Fachbereich 2: Eingangsbereich
  • Fachbereich 3: Überwindung von Treppen
  • Fachbereich 4: Umgestaltung, Schwellenabbau
  • Fachbereich 5: Badumbau
  • Fachbereich 6: Orientierung
  • Fachbereich 7: Einbruchsschutz

Für das kostenlose Erstgespräch steht Ihnen das Energiekontor Janssen unter 04372 – 217 326 gern zur Verfügung.